In tiefer Trauer um Jörg Stumböck

Wir trauern um unseren langjährigen Trainer Jörg Stumböck, der mit nur 52 Jahren nach schwerer Krankheit am 06.04.2020 verstorben ist.

 

Wir, "seine Mädels", haben mit ihm gemeinsam viele Siege errungen, aber bei seinem wichtigsten Kampf waren wir machtlos.

 

Als Anfang 2014 die 1. Mannschaft plötzlich ohne Trainer dastand, erklärte sich Jörg spontan bereit, uns -gemeinsam mit Silke Hoffmann- zu übernehmen und rettete das Team so mitten in der Saison aus einer scheinbar ausweglosen Situation. Diese Entscheidung sollte er nicht bereuen, denn es war der Beginn einer sehr erfolgreichen 7-jährigen Trainertätigkeit im VfR Umkirch, die durch den Drittligaaufstieg 2018 gekrönt wurde. 

 

Obwohl Jörg anschließend kürzer treten wollte, entschied er mit den Worten "ich kann doch meine Mädels nicht im Stich lassen", die Mannschaft in ihrer ersten Drittligasaison an der Seite des damals noch unerfahrenen Julian Hamachers, zu coachen. Dieses Versprechen hielt er trotz später diagnostizierter Krankheit ein und man dankte es  ihm mit einem hervorragenden vierten Platz.

 

Unser Jörg war nicht nur ein überaus engagierter und begeisternder Trainer, sondern auch ein Freund, auf den man sich 100%ig verlassen konnte. Wir erlebten viele unbezahlbare Momente mit ihm auf und neben dem Feld. Mit Jörgs Tod geht nicht nur eine Ära in der Vereinsgeschichte des VfR zu Ende, sondern er hinterlässt auch eine Lücke im Leben eines Jeden von uns. Er bleibt uns als humorvoller, engagierter, aufopferungsvoller, fachkundiger, mitfühlender, lebensfroher und energiegeladener, toller Mensch in Erinnerung und hat für immer einen festen Platz in unseren Herzen.

 

Wir sind unendlich traurig und gleichzeitig sehr dankbar für die schönen und unvergesslichen Jahre.

Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und seinen beiden Mädchen. 

 

 

Die Mädels der Damen 1 und Wernhild Müllerschön


Vorzeitige Beendigung des Spielbetriebs

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat beschlossen, den laufenden Spielbetrieb in den Dritten Ligen sowie Regionalligen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus (Covid-19) mit sofortiger Wirkung zu beenden. Darunter zählen auch alle Veranstaltungen der Deutschen Volleyball-Jugend (DVJ) und im Seniorenbereich. Für den Spielbetrieb im Hallen-Volleyball unterhalb der Regionalligen sowie im Beach-Volleyball, der im Zuständigkeitsbereich der Landesverbände liegt, wird eine sofortige Beendigung ebenfalls empfohlen. 

Die Vorstände von NVV und SBVV schließen sich jeweils der Empfehlung des DVV an und beendeen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus (Covid-19) vorzeitig und mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb in allen Bereichen (Erwachsene, Jugend, Senioren, Freizeit/Mixed).


Die Damen 1 beenden ihre Saison damit vorzeitig auf dem 6. Tabellenplatz



News.

Du möchtest mehr erfahren? Brandaktuelle Nachrichten und was in deiner Lieblingsmannschaft sonst so alles passiert, erfährst du auf der Facebookseite unserer Damen 1.


Probetraining.

Suchst du eine neue Mannschaft? Dann schau doch einfach mal bei uns im Training vorbei...