VfR Umkirch erkämpf Punkt gegen favorisierten VC Offenburg

 

Am vergangenen Samstag (30.11) standen sich nach dem ausgefallenen Spiel in Stuttgart und der daraus entstandenen langen Spielpause der VfR Umkirch und der VC Offenburg im Baden-Derby in der heimischen Halle gegenüber. Die Mannschaft aus Offenburg, entstanden aus der Zusammenlegung des letztjährigen Zweitliga Meisters und der aus der Regionalliga aufgestiegenen 2. Mannschaft, ging als klarer Favorit in die Begegnung. Die geographische Nähe und die Tatsache, dass viele Spielerinnen schon Teil beider Mannschaften waren, versprachen schon vor Anpfiff ein hoch emotionales Spiel. Vor den Augen von 140 Zuschauern (Zuschauerrekord!) konnte die von Verletzungen und Auslandsaufenthalten auf 8 Spielerinnen dezimierte Heimmannschaft ein spannendes Spiel auf hohem Niveau zeigen, das letztendlich mit einem Spielstand von 2:3 endete (20:25; 25:23; 25:22; 17:25; 13:15).

 


 

 

+++ VfR Umkirch vs. TV Lebach 3:1+++
Normal kann jeder – Mit Nervenkitzel zum ersten Heimsieg

(Ausführlicher Spielbericht unter Damen 1 -> Spielberichte -> Saison 19/20)


Nächstes Heimspiel: 30.11.19 um 19.30 Uhr gegen VC Offenburg


Spielplan Damen1.

Der Spielplan der Damen 1 für die Saison 2019/20 ist da! 

 

Alle Heimspiele (blau markiert) finden wie gewohnt in der Neuen Opfinger Sporthalle (Am Sportplatz 8, 79112 Freiburg) statt. 

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

 


Unsere Annie wird Profi.

Annie Cesar hat ihren ersten Profivertrag als beim schwäbischen Erstligisten Allianz MTV Stuttgart unterschrieben.

Diese Entwicklung dürfte eingefleischte Volleyballfans wohl wenig überraschen: Annie kam bereits im zarten Alter von 13 Jahren als Ausnahmetalent vom TB Bad Krozingen in die Regionalligamannnschaft des VfR Umkirch. Nach einem Jahr mit Doppelspielrecht, folgten vier weitere Jahre, in denen Annie für Umkirch aufschlug. Schnell wechselte die athletische Jugendspielerin vom Zuspiel auf die Außenposition. Dank ihrer stabilen Annahme, beeindruckenden Abwehrleistung und harten Angriffsschläge wurde Annie bald zu einer unverzichtbaren Größe im Team. „In Umkirch habe ich so ungefähr alles gelernt, was man lernen kann.“, erinnert sich Annie stolz an ihre erste Damenmannschaft. Damit meint sie neben der spielerischen Weiterentwicklung bei insgesamt vier verschiedenen Trainern vorallem ihre persönliche Entwicklung: „Ich musste mich erstmals in eine Mannschaft reinkämpfen, um eine Spielberechtigung zu haben.“ Gleichzeitig habe sie neben Konkurrenzdruck vorallem erfahren, was Mannschaftszusammenhalt bedeute.

In Stuttgart wird die Lehramtstudentin nun als Libera um Punkte kämpfen. „Als Boss der Abwehrreihe trägt man viel Verantwortung und in der ersten Liga hat man da ja auch richtig was zu tun“, beschreibt sie ihre „coole“ neue Aufgabe und muss sich dann aber doch eingestehen: „Ein bisschen vermisse ich das Angreifen, aber manchmal darf ich das im Training auch“. In ihrem neuen Team fühlt sich Annie sichtlich wohl.

Stuttgart will wie jedes Jahr oben mitspielen in der ersten Damen Volleyball Bundesliga. Wir drücken hierfür ganz feste die Daumen.

 Auch wenn sie wegen ihres zwei Jahres Vertrages, des Studiums und ihres neugewonnenen Freundeskreises vorerst in der Landeshauptstadt bleiben wird, will sie langfristig wieder in ihre Heimat zurückkehren und kann sich sogar vorstellen, dann wieder in Umkirch zu spielen. „Wahrscheinlich werde ich ja auch in 10 Jahren noch so volleyballverrückt sein!“, so Annie. Die nächste Generation darf sich also freuen :)


News.

Du möchtest mehr erfahren? Brandaktuelle Nachrichten und was in deiner Lieblingsmannschaft sonst so alles passiert, erfährst du auf der Facebookseite unserer Damen 1.


Probetraining.

Suchst du eine neue Mannschaft? Dann schau doch einfach mal bei uns im Training vorbei...